Neuigkeiten
15.11.2022, 08:12 Uhr
Maximilian Schimmel ist Landtagskandidat für den Wahlkreis 51
„Die Mobilität der Menschen mit Auto, ÖPNV und Fahrrad, eine unterstützende Wirtschafts- und Mittelstandspolitik sowie die Digitalisierung an Schulen sind meine Kernthemen!“
Auf der Wahlkreisdelegiertenversammlung für den Landtagswahlkreis 51 (Darmstadt-Dieburg I) am 14. November 2022 im Saalbaukino Pfungstadt wählten die anwesenden 46 Delegierten den 33-jährigen Vertriebsingenieur Maximilian Schimmel mit 93,3 % zum Wahlkreisbewerber. Uwe Schuchmann aus Ober-Ramstadt kandidierte ebenfalls und erhielt drei Stimmen.
Foto: Marius Hegmann
Der neu zugeschnittene Wahlkreis 51 besteht aus Alsbach-Hähnlein, Bickenbach, Erzhausen, Griesheim, Pfungstadt, Seeheim-Jugenheim und Weiterstadt. „Ich möchte mich im Hessischen Landtag für den bedarfsgerechten Ausbau aller Mobilitätsangebote und dabei vor allem für den Ausbau und eine bessere Finanzierung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) einsetzen“, so Schimmel, der bei der Deutschen Bahn arbeitet. „Außerdem ist mir eine Mittelstandspolitik enorm wichtig, die die Unternehmen stärkt und unterstützt. Wie wichtig dies ist, sehe ich täglich, wenn ich den landwirtschaftlichen Betrieb meiner Familie in Eschollbrücken anschaue.“ Dabei betont Schimmel, dass sein Augenmerk vor allem auf den Handwerkern, Gastronomen, Bäckern und Metzgern liege, denen der bereits existierende Fachkräftemangel, eine weiter anwachsende Bürokratie und immer mehr Hürden existenzbedrohende Sorgen auferlegen.  Weiterhin betonte das Mitglied im Schulausschuss des Landkreises, dass die Digitalisierung in den Schulen dringend ausgebaut werden müsse. Hierbei gehe es nicht nur um die Geräte, sondern vor allem um die pädagogischen Inhalte, wie z. B. digitale Schulbücher. 
 
„Ich freue mich sehr über die heutige Nominierung und das große Vertrauen meiner Parteifreunde, gerade in meiner Heimatstadt Pfungstadt und an diesem besonderen Ort, dem Saalbaukino, das zugleich von einer langjährigen Erfahrung und Geschichte erzählt, aber auch als moderne und außergewöhnliche Veranstaltungsstätte heraussticht“, ist der frischgekürte Landtagskandidat begeistert. 
 
„Maximilian Schimmel hat als maßgebliche Stütze der Koalition im Kreistag seit der Kommunalwahl hervorragende Arbeit geleistet und durch seine Person und sein Auftreten das Erscheinungsbild unserer Partei modernisiert“, lobt Milde. „Auch von seiner Arbeit als Partei- und Fraktionsvorsitzender in der Hessentagsstadt Pfungstadt und als Ortsvorsteher in Eschollbrücken/Eich höre ich nur Positives.“
 
Als Ersatzbewerberin wählten die Christdemokraten die 40-jährige Juristin Ina Dürr, die in Wiesbaden im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen arbeitet. „Ich werde mit aller Kraft Maximilian Schimmel im Landtagswahlkampf unterstützen und versuchen meine Ideen und Erfahrungen für ein modernes und starkes Hessen einzubringen“, so die Vorsitzende der Weiterstädter Union.
 
„Wir freuen uns, den Wählerinnen und Wählern mit Maximilian Schimmel und Ina Dürr ein engagiertes, modernes und themenfestes Personalangebot unterbereiten zu können. Unser Ziel ist der Gewinn des Wahlkreises und eine weiterhin CDU-geführte Landesregierung unter Ministerpräsident Boris Rhein ab Januar 2024“, so Milde abschließend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon